Evaluationen
English
  1. Start » 
  2. Evaluationen

Neues Forschungsprojekt

Ungeplant schwanger – wie geht es weiter? Ärztliche Aufklärung in Schulen

Die Zahl der Teenagerschwangerschaften ist in den letzten Jahren kontinuierlich rückläufig und im internationalen Vergleich sehr niedrig. Für die einzelne Jugendliche führt eine Schwangerschaft jedoch meist zu schweren Konflikten. Um die jungen Menschen bei der Bewältigung ihrer Probleme zu unterstützen, fördert die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) die Aufnahme des Themas "Unerwartete Schwangerschaft" in die ärztlichen Präventionsveranstaltungen an Schulen. So soll Wissen verankert und den Mädchen Informationen und Handlungsstrategien im Falle einer Schwangerschaft mitgegeben werden. mehr mehr
 

Laufendes Forschungsprojekt

Initiative zur Prävention des sexuellen Kindesmissbrauchs

Die "Bundesweite Initiative zur Prävention des sexuellen Kindesmissbrauchs" verknüpft unter dem Titel "Trau dich!" eine Reihe von Maßnahmen gegen sexuellen Missbrauch. Die Initiative ist Teil des Aktionsplans 2011 der Bundesregierung zum Schutz von Kindern vor sexueller Gewalt und Ausbeutung. mehr
 

"komm auf Tour - meine Zukunft, meine Stärken"

Cover Evaluation des Projekts "komm auf Tour"

Interaktives Angebot für Jugendliche zur Berufsorientierung und Lebensplanung

"komm auf Tour – meine Stärken, meine Zukunft" stellt den Zusammenhang von beruflichen Entwicklungsperspektiven und Lebensplanung in den Mittelpunkt. Denn Schülerinnen und Schüler an Haupt- und Gesamtschulen müssen schon ab der 7. Klasse Weichen für die Zukunft stellen und erste Entscheidungen treffen. mehr

Evaluation einer Broschüre

"Rundum – Schwangerschaft und Geburt"

Die Broschüre „Rundum - Schwangerschaft und Geburt“ wendet sich vor allem an die werdenden Mütter und informiert - mit vielen praktischen Tipps - über medizinische Fragen, die kindliche Entwicklung, psychosoziale Fragestellungen und Partnerschaftsaspekte. Sie wurde mit fachlicher Unterstützung der Deutschen Gesellschaft für psychosomatische Geburtshilfe und Frauenheilkunde (DGPFG) entwickelt. mehr