Projekte

Studie
Sexuelle und soziale Beziehungen von 19- bis 25-jährigen Studentinnen und Studenten
Sexualität von Studierenden im Internetzeitalter

Das Sexual- und Beziehungsverhalten von jungen, akademisch gebildeten Frauen und Männern steht im Mittelpunkt der aktuellen Studie. Im Auftrag der BZgA untersucht das Institut für Sexualforschung und Forensische Psychiatrie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf das reproduktive Verhalten sowie die Auswirkungen der "neuen Medien" auf die sexuelle Sozialisation von jungen, hochgebildeten Erwachsenen.

Inhalt der Publikation

  • Einleitung
    Silja Matthiesen

Beziehungen und Sexualität

  • Den „Richtigen“ die Treue halten? – Sexual- und Beziehungsbiogra en im jungen Erwachsenenalter
    Maika Böhm, Arne Dekker, Silja Matthiesen
  • Irgendwie anders!? – Studentische Beziehungen jenseits von Monosexualität und Monogamie
    Maika Böhm
  • Hookup-Culture und One-Night-Stands? – Unverbindlicher Sex bei Studierenden
    Gesine Plagge, Silja Matthiesen

Lust und Frust

  • Zwischen Lust und Sorge – Wie nutzen Studierende Pornografie? 
    Maika Böhm, Philipp Franz, Arne Dekker, Silja Matthiesen
  • Solosexualität? – Selbstverständlich!
    Maika Böhm, Silja Matthiesen
  • Sexuelle Schwierigkeiten – Wie gehen Studierende damit um?
    Silja Matthiesen, Arne Dekker

Kinder und Studium

  • Keine Kinder im Studium? – Einstellungen von Studierenden zur Familienplanung
    Philipp Franz, Silja Matthiesen
  • Schwanger im Studium – Familiengründung oder Schwangerschaftsabbruch?
    Philipp Franz, Silja Matthiesen


Ergebnisse, Trends und Forschung

  • Thesen und Schlussfolgerungen für Forschung und Praxis
    Silja Matthiesen
  • Literatur

Matthiesen, S. et. al., BZgA, Köln 2017